Grüne fordern aktiven Lärmschutz durch Nachtflugverbot

Halle (Saale), 01.06.2021 – die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Stadtrat der Stadt Halle (Saale) kritisiert vor dem Hintergrund einer aktuellen Studie zu den gesundheitlichen Auswirkungen nächtlichen Fluglärms den geplanten Ausbau des Flughafens Leipzig-Halle und fordert ein Nachtflugverbot.

Eine aktuelle Studie, die von der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im sächsischen Landtag in Auftrag gegeben wurde, hat bestätigt, dass der Fluglärm am Flughafen Leipzig-Halle der Gesundheit der Anwohnerinnen und Anwohner schadet. Die Fraktionsvorsitzende der Stadtratsfraktion Melanie Ranft erklärt dazu: „Dass Fluglärm gesundheitsschädlich ist, wissen wir bereits seit Langem. Trotzdem wird weiter am Ausbau des Flughafens Leipzig-Halle festgehalten, obwohl eine aktuelle Studie eindeutig zeigt, dass bereits der jetzt entstehende Fluglärm die Gesundheit der Menschen rund um den Flughafen schädigt. Vor diesem Hintergrund lehnen wir einen Ausbau strikt ab und es muss nun endlich ein Nachtflugverbot her. Das ist aktiver Lärmschutz, der längst überfällig ist.“


Das könnte dich auch interessieren …